Abflussmessung bei bewegter Sohle

Einsatz von ADCPs bei bewegter Sohle unter Beibehaltung der Datenqualität

Hochwasser in SteyrBei einer ADCP-Messung nach der „Moving-Boat"-Methode wird der Messpfad mittels „Bottom-Track"-Verfahren bestimmt. Hierbei wird mit Hilfe des von der Sohle reflektierten Ultraschallsignals die Geschwindigkeit des Bootes relativ zur Sohle und daraus letztlich der Pfad der Messung ermittelt. [Mehr...]

PNT-HYDRO gestartet

PNT-HYDRO - Intelligente Lösungen für Hydrologen

PNT-HYDRO gestartetAb sofort finden Sie alle Informationen zum Bereich der Hydrometrie und Umweltmesstechnik hier auf unserer neu gestarteten Plattform PNT-HYDRO. Profitieren Sie von unserem umfangreichen Angebot an innovativen Produktlösungen verschiedener Hersteller und Partner. [Mehr...]

Argonaut-XR

Vertikal-Doppler für Geschwindigkeitsmessung in drei Dimensionen

Argonaut-XR - Vertikal-Doppler für Geschwindigkeitsmessung in 3 DimensionenVom Binnengewässer bis in den Mündungsbereich und küstennahe Regionen liefert der Argonaut-XR hochgenaue dreidimensionale Strömungsdaten. Insbesondere im Tideeinfluß zeigt sich die Überlegenheit dieses Sohlendopplers gegenüber den übrigen am Markt befindlichen Systemen.

  • Einfache Handhabung bzw. Konfiguration
  • Doppler-basierte 3D-Geschwindigkeits- / Durchflussmessung mittels Ultraschall
  • Universell einsetzbar in der stationären Abflussmessung / ADP-Messung in tidebeinflussten Gewässern
  • Innovatives MultiCell Feature bietet bis 11 Geschwindigkeitsmesszellen
  • Dynamische AutoTide Messzelle passt sich automatisch dem Wasserstand an
  • Integrierter Lagesensor und Kompass vereinfachen die Installation
  • Datenverarbeitung im Messgerät
  • Autarker Messbetrieb möglich

Durch eine dynamisch sich dem Wasserstand anpassende Messzelle, die über die bis zu zehn Geschwindigkeitsmesszellen "gelegt" werden kann, erhalten Sie bei jedem Wasserstand die bestmögliche Datenqualität.

Je nach Frequenz der Wandler können Sie dieses Instrument bis in Tiefen von etwa 40 Meter einsetzen.

Die einfache Installation (integrierter Lagesensor und Kompass) und ein geringer Stromverbrauch führen zudem zu geringen Kosten des Gesamtsystems (TCO).

Argonaut-XR - AutoTide Multi-Cell-Feature

Argonaut-XR - Die dynamische Messzelle (gelb dargestellt) des AutoTide Multi-Cell-Features passt sich automatisch dem Wasserstand an

Mit einem Akku versorgt arbeitet der Argonaut-XR autark bis zu zwei Monate; er eignet sich aber ebenso für die kontinuerliche Datenerfassung mit einer Stromversorgung vom Ufer aus.


nach oben

Technische Daten

SonTek Argonaut ADP XR3000 XR1500 XR750
Geschwindigkeitsmessung
Messbereich 0,2 – 6,0 m 0,5 – 20,0 m 0,8 – 40,0 m
Geschwindigkeit ±6 m/s ±6 m/s ±6 m/s
Auflösung 0,1 cm/s 0,1 cm/s 0,1 cm/s
Genauigkeit ±1 % des Messwerts, ±0,5 cm/s
Zellenanzahl 10 + 1 10 + 1 10 + 1
Zellengröße 0,2 – 4 m 0,4 – 8 m 0,8 – 15 m
Wandlerfrequenz 3,0 MHz 1,5 MHz 0,75 MHz
Kompass / Lagesensor
Auflösung 0,1 °
Genauigkeit (Richtung) ±2 °
Genauigkeit (Pitch/Roll) ±1 °
Energieversorgung
Spannung 7 – 15 V DC 7 – 15 V DC 7 – 15 V DC
Leistungsaufnahme 0,2 – 0,3 W Dauerbetrieb, 0,01 W Standby
Kommunikation
Schnittstelle RS-232, SDI-12, optional: RS-422
Protokoll SDI-12
Abmessungen / Umgebungsbedingungen
Abmessungen (⌀ x h) 15,2 x 18,0 cm
Gewicht ca. 2,5 kg
Gewicht im Wasser ca. -0,3 kg
Betriebstemperatur -5 – 40 °C
Lagertemperatur -10 – 50 °C


nach oben

Zubehör

  • SonTek Real-Time Flow-DisplayDas SonTek Real-Time Flow-Display zeigt Ihnen alle aktuellen Messdaten Ihres Argonaut-Systems an, ohne dass Sie ein Notebook anschließen müssen. Weiterlesen: SonTek Real-Time Flow-Display
  • Akku für Argonaut-XRAkku mit einer Kapazität von 500 Wh für den autarken Einsatz des Argonaut-XR. Weiterlesen: Akku für Argonaut-XR
  • Schutzgehäuse Argonaut-XRSchleppnetze gleiten einfach über dieses pyramidenförmige Schutzgehäuse hinweg. Das Gehäuse bietet genügend Platz um neben dem Argonaut-XR auch einen zusätzlichen Akku aufzunehmen. Weiterlesen: Schutzgehäuse Argonaut-XR
  • Modbus-Interface-ModulDas Modbus-Interface-Modul (MIM) stellt die Verbindung zwischen Ihrem Argonaut-XR und einem Prozessleitsystem mittels Modbus-Protokoll her. Das MIM arbeitet als Modbus-Slave und kommuniziert mit einem Modbus-Master über eine RS-232-Verbindung. Weiterlesen: Modbus-Interface-Modul


nach oben

Bestellinformationen

Argonaut-XR
Artikel Kurzbeschreibung
Argonaut-XR3000
RS-232/SDI-12
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 3,0 MHz, Messbereich bis 6m, RS-232/SDI-12
Argonaut-XR3000
RS-422
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 3,0 MHz, Messbereich bis 6m, RS-422
Argonaut-XR1500
RS-232/SDI-12
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 1,5 MHz, Messbereich bis 20m, RS-232/SDI-12
Argonaut-XR1500
RS-422
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 1,5 MHz, Messbereich bis 20m, RS-422
Argonaut-XR500
RS-232/SDI-12
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 0,5 MHz, Messbereich bis 40m, RS-232/SDI-12
Argonaut-XR500
RS-422
SKU: 1234567890
Argonaut Ultraschall-Vertikal-Doppler, Wandlerfrequenz 0,5 MHz, Messbereich bis 40m, RS-422


nach oben